CI Gruppe gewinnt Autorennspiel Wettbewerb

25.07.2011 – Das Team der CI Gruppe des Lehrstuhls 11, bestehend aus Jan Quadflieg, Tim Delbrügger und Mike Preuß, hat bei der internationalen Konferenz GECCO 2011 in Dublin den Simulated Car Racing Wettbewerb gewonnen. Ihr Bot “Mr. Racer” konnte die Kontrahenten in der Gesamtwertung über 3 verschiedenen Parcours hinter sich lassen und gilt nach dem Erfolg beim ersten Wettbewerb in diesem Jahr im April auf der EvoStar Konferenz in Turin als heisser Favorit auf den Gesamtsieg (die “Weltmeisterschaft”), der im August in Korea auf der 2011 IEEE Conference on Computational Intelligence and Games entschieden wird.

Gegenstand des Simulated Car Racing Wettbewerbs ist die Entwicklung einer Steuerung für ein Auto in der Autorennsimulation TORCS (The open car racing simulator). Die derzeit verfügbare Version von “Mr. Racer” baut maßgeblich auf der Diplomarbeit von Jan Quadflieg auf und wurde mit einem zusätzlichen Lenkmodul ausgestattet, das aus der Bachelorarbeit von Tim Delbrügger erwachsen ist. 19 reellwertige Variablen, die das Fahrverhalten des Bots parametrieren, wurden erfolgreich mit einer Evolutionstrategie optimiert. Der Wettbewerb findet in dieser Form seit 2008 statt.

 
Last modified: 2011-08-12 14:01 by Jan Quadflieg
DokuWikiRSS-Feed